Manipulierte CoolFire Module

6. Februar 2015 Posted in Merkur, Stake7 by Keine Kommentare

In den letzten Tagen überschlug sich die Presse mit Meldungen über Manipulierte CoolFire Module die in Spielautomaten von Novomatic verbaut sind.

An diesen Manipulierten Spielautomaten hatten Spieler so gut wie keine Chance zu Gewinnen, man muss nun nicht dazu sagen das dies Illegal ist und auch die Firma Novomatic hart gegen solche Spielhallen Betreiber und Automaten Aufsteller vorgeht.

 

Novomatic

 

Nun ist natürlich wieder die ganze Branche aufgerüttelt und es werden Pressemitteilungen verteilt mit eigentlich immer gleichen Inhalt.

 

So gibt es die Pressemitteilung der Gauselmann AG mit folgendem Inhalt :

 

Zu verschiedenen Pressemeldungen im Zusammenhang mit Polizeiaktionen gegen Automatenmanipulation in ganz Deutschland stellt die Gauselmann Gruppe fest: Die aktuelle professionelle Manipulation von Spielautomatensoftware durch Kriminelle betrifft keine Automaten aus dem Hause Gauselmann. Eine solche Art der Manipulation ist bei Geräten des Herstellers Gauselmann durch technische Sicherungsmaßnahmen ausgeschlossen.

Die Meldungen in verschiedenen Medien zu Manipulationen an Geldspielautomaten, bei denen Betrüger die Software der Geräte verändert haben sollen, um Gewinnaussichten zu verändern, betreffen keine Geräte aus der Gauselmann-Produktion.

„Die Möglichkeit, in die Spielsoftware einzugreifen und diese zu manipulieren, wie offensichtlich im jüngsten Fall geschehen, ist bei unseren Automaten seit 1998 grundsätzlich nicht möglich“, erklärte Mario Hoffmeister, Pressesprecher der Gauselmann Gruppe. „Die Spielsoftware der Gauselmann-Geräte ist seitdem in einer Datenbank untergebracht, welche mit Hilfe spezieller Hardwaretools, wie z. B. optischen Sensoren, gegen solche Veränderungen nach dem neuesten Stand der Technik geschützt ist. Jeder Angriff auf die Datenbank führt automatisch zur Löschung der Programme. Eine Manipulation der Programme ist damit unmöglich.“ Die Datenbank wird in regelmäßigen Abständen durch das Fraunhofer Institut AISEC und den TÜV Rheinland harten Sicherheitsüberprüfungen unterzogen und immer wieder gemäß dem neuesten Stand der Technik optimiert.

„Ein faires Spielangebot braucht Sicherheit. Daher werden wir als Branchenführer auch in der Zukunft unsere Sicherheitsstandards fortwährend überprüfen und permanent weiterentwickeln“, kündigt Mario Hoffmeister an. Im Sinne der seriösen Automatenaufsteller und der vielen Millionen Spielgäste hofft das Unternehmen, dass auch alle anderen Hersteller zu diesen hohen Sicherheitsstandards kommen werden, wie sie bei der Gauselmann Gruppe seit vielen Jahren Richtschnur sind und sogar in die neue Spielverordnung übernommen wurden.

„Denn ein Höchstmaß an Manipulationssicherheit dient nicht nur dem Schutz der Spieler und der Steuerehrlichkeit, sondern ist auch Voraussetzung für einen fairen Wettbewerb in der Automatenbranche“, so Mario Hoffmeister abschließend.

Quelle: Gauselmann AG Presseportal

 

Aber auch die Betreiber von Spielbanken in Deutschland wollen da nicht Aussen vor stehen und haben eine Pressemitteilung vorbereitet.

So informiert West Spiel

Aktuellen Meldungen zufolge sollen Betrüger deutschlandweit Spielgeräte derart manipuliert haben, dass sie weniger Geld ausschütteten als vorgesehen. Auch wenn es sich dabei ausschließlich um Geldspielautomaten in gewerblichen Spielhallen handeln soll, möchte die WestSpiel-Gruppe mit einer expliziten Stellungnahme einer möglichen Verunsicherung ihrer Spielbank-Gäste entgegen wirken.

„Es ging hierbei offensichtlich um einen Eingriff in die Hard- und Software der Automaten. Derlei ist in unseren Spielbanken faktisch unmöglich“, versichert Armin Mestermann, Leiter Technikzentrum Automatenspiel in der WestSpiel-Gruppe. „Unsere staatlich konzessionierten Spielbanken unterliegen strengsten, internen Kontrollmechanismen und engmaschigen, laufenden Sicherheitsüberprüfungen. Eine Manipulation unserer Spielgeräte können wir daher ausschließen.

 

Quelle : Quelle: Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co. KG

 

Dies alles dient scheinbar aber eher dazu die Spieler beruhigen zu wollen denn wenn man Aktuell wieder sieht das es im Spiel Lucky Pharao eine Systemfehler gibt der Spielern einen Vorteil verschafft. Das es sich hierbei um ein Merkur Spiel handelt muss in diesem Zusammenhang extra Erwähnen.

Und solche Automaten Fehler sind ja nun wahrlich keine Ausnahme mehr , sondern schon fast die Regel wenn neue Spielepakete der Hersteller auf den Markt kommen.

Manipulierte CoolFire Module
Rate this post

Tagged with:

Schreibe einen Kommentar